Leistungsstörung

In der Privaten Krankenversicherung ist der Versicherte für die Bezahlung der entstandenen Arztkosten verantwortlich und reicht sie Abrechnungen seiner Heilbehandler beim Krankenversicherer zur Erstattung ein.

Immer häufiger setzen die Unternehmen den Rotstift an und kürzen die Erstattungen. In machen Fällen ist das durchaus gerechtfertigt. Aber gerade dann, wenn die Kürzung zu unrecht erfolgt, sind die Patienten allein gelassen. In dieser Situation können wir helfen. Wir prüfen die Rechnungen und die darauf erfolgte Erstattung und gleichen sie mit den Versicherungsbedingungen ab. So können wir schnell feststellen, ob die Kürzung unberechtigt war.

Wir führen dann mit dem Versicherer die Verhandlung und machen Ihren Anspruch geltend.

Sollte der Krankenversicherer unserer Argumentation gegenüber unbelehrsam bleiben, haben wir in unserem direkten Umfeld Zugriff auf spezialisierte Rechtsanwälte, die Ihnen dann bei der gerichtlichen Durchsetzung Ihrer Ansprüche helfen. Wir begleiten das Mandat auch weiterhin und arbeiten dem Anwalt zu.

Sie sind in Schwierigkeiten?

Ihr Krankenversicherer hat Leistungsabrechnungen gekürzt und Sie wollen herausfinden, ob diese Kürzung überhaupt gerechtfertigt ist?

Unser Experte, Andreas Sokol wird sich sehr gerne die entsprechenden Unterlagen ansehen und mit den für Sie gültigen Bedingungen abgleichen.